2154 | Kombikurs CAD for CAM: Konstruieren mit hyperCAD-S und 2,5D-Fräsen mit hyperMILL

Termin: 07.10.2019 - 11.10.2019
Dauer: 5 Tage (Mo: 10:00-16:00 Uhr | Di: 09:00-16:00 Uhr | Mi: 09:00-16:00 Uhr | Do: 09:00-16:00 Uhr | Fr: 09:00-16:00 Uhr))
Ort: OPEN MIND Technologies AG
Monreposstraße 55
71634 Ludwigsburg
Uhrzeit: Montag, 07.10.2019 10:00 Uhr

 

Zielgruppe

  • Ausbilderinnen und Ausbilder, die an der Ausbilderförderung teilnehmen

  • Lehrerinnen und Lehrer technischer Bildungsgänge an berufsbildenden Schulen

Vorkenntnisse

  • Sicherer Umgang mit dem PC (Microsoft Windows)

Ziele

  • Die Teilnehmenden beherrschen den sicheren Umgang mit dem CAD-System hyperCAD-S sowie dem CAM-System hyperMILL im Bereich 2,5D inkl. automatischer Featureerkennung von Geometrien. Sie können am Ende fertigungsgerechte NC-Programme erzeugen.

Inhalte

hyperCAD-S

  • Allgemeine CAD-Grundlagen (Standardeinstellungen, Benutzeranpassungen, Arbeitsebenen, usw.)
  • Konstruieren von Flächen- und Solidmodellen (Skizze, Extrusion, Verrundungen, Bohrungen, usw.)
  • Sichtbarkeitssteuerung: Layer, Material, Elemente
  • Analysefunktionen für die Konstruktion

hyperMILL

  • Grundlegende CAM-Funktionen in hyperMILL (Nullpunkt, Rohteile, Kollisionsmodell)
  • Automatisierte Featureerkennung (Erkennung von Geometrien, Taschen, Bohrungen, usw.)
  • Bauteilprogrammierung mit 2,5D-Bearbeitungsstrategien (Plan-, Kontur-, Taschenfräsen)
  • Anlegen von Bohroperationen (Bohren, Gewindebohren, Reiben, usw.)
  • Anlegen von Werkzeugen mit Technologiedaten

Inhalte und Schwerpunkte können bei Bedarf den Anforderungen der Teilnehmenden angepasst werden.

Kosten/Sonstiges

  • Die Teilnehmenden erhalten Material, das sie in der Ausbildungswerkstatt bzw. im Unterricht verwenden können.
  • Die Fortbildungskosten für Ausbilderinnen und Ausbilder sind über die Teilnahme an der Ausbilderförderung abgedeckt. Weitere Informationen zur Ausbilderförderung sind direkt bei der Nachwuchsstiftung Maschinenbau erhältlich.
  • Die Fortbildungskosten für Lehrerinnen und Lehrer sind durch die Bundeslandkooperation abgedeckt. Es fallen keine weiteren Kosten für die Fortbildungsteilnahme an.
  • Etwaige Reise- und Hotelkosten sind von den Teilnehmenden zu tragen.

Zurück